>> Harmoniumrestaurierung

Harmoniumrestaurierung
Harmonien sind die am wenigsten gewarteten Instrumente. Sie fristen ihr Dasein oft unbeachtet in feuchten Ecken von Kirchen und Kapellen, sind die Kinderstube von Motten, die Lebenswelt der Holzwürmer und die Behausung von Mäusen.
Vor der Restaurierung eines Harmoniums sollte von Fall zu Fall entschieden werden, ob der Aufwand für die Restaurierung nicht die Verhältnismäßigkeit zum Wert des Instrumentes übersteigt. Einmanualige Saugwind-Instrumente von Serienherstellern wie Lindholm, Mannborg und Hörügel, von denen noch zahlreiche Instrumente existieren, rechtfertigen selten einen hohen Arbeitsaufwand.
Druckwindharmonien, bzw. Saugwindharmonien mit schönem Gehäuse, von schönem Klang oder von einer bekanntermaßen qualitätvoll arbeitenden Firma, wie z.B. Fa. Schiedmeyer in Stuttgart, bzw. größere Instrumente mit zwei Manualen und Pedal rechtfertigen, je nach Erhaltungszustand, schon eher eine Restaurierung und Stimmung.
Die technische Instandsetzung beinhaltet das Ausreinigen, Abdichten der Bälge und aller windführenden, bzw. unterdruckführenden Kanäle, der Windlade. Die Registerklappen werden nachjustiert, ggf. neu befilzt. Sämtliche Kanzellen werden ausgesaugt und verstummte Zungen wieder gängig gemacht.
Bei der Restaurierung werden darüber hinaus die Zungen hinsichtlich der Lautstärke und Ansprache nachintoniert.
Abschließend erfolgt das Einstimmen des Instrumentes entsprechend der vorgefundenen Stimmungsart bzw. in spezieller Harmoniumstimmung. Die Zungen werden exakt mit einer max. Abweichung von 0,1 cent eingestimmt.

Restaurierungsbeispiele:

August 2004: Zweimanualiges Pedalharmonium, Rushworth & Dreaper, Liverpool 1870, sieben Spiele in den Manualen, ein Spiel im Pedal

Dezember 2004: Zweimanualiges Pedalharmonium, John Holt, Birmingham 1935, neun Spiele in den Manualen, zwei Spiele im Pedal

Mai 2005: Reparatur eines Druckwindharmoniums (Orgue expressif) mit Celesta und Perkussion der Firma Mustel, Paris (signiert Victor Mustel)
Harmonium mit Celesta u. Perkussion Reparatur der Spielventile

Weitere interessante Informationen und Links zu Harmonien finden Sie unter www.gdo.de/harmonium